Wir verwenden Cookies um die Benutzererfahrung zu verbessern

Verstanden

Erfahre Mehr Über Unsere Datenschutzregelung

Nahezu alle unsere Rohstoffe sind finit, daher wird Recycling mehr und mehr ein Thema mit dem sich jeder auseinandersetzen sollte. Ob wir Schweizer nun Weltmeister im Recycling sind oder nicht ist dabei Nebensache. Denn Fakt ist, wir haben ein gutes System. Anders als zum Beispiel in Deutschland wird bei uns der Müll in den Haushalten vorsortiert und getrennt. Solidarisch hilft jeder auf freiwilliger Basis beim Recycling mit.

 

 

 

1. Mehr Recyceln

 

Der Aufwand für den Einzelnen Wertstoffe in vier, fünf oder gar zehn Kategorien zu trennen ist extrem hoch. WeRecycle ermöglicht viel höhere Recycling-Quoten dadurch, dass Kunden hier entlastet werden und nur noch zwischen recyclebar und nicht recyclebar unterscheiden müssen. Intern schätzen wir, dass WeRecycle-Kunden im Schnitt 40% mehr zum Recycling beitragen als Selbstsortierer.

 

2. Platz sparen

 

Mit WeRecycle spart man eine Menge Platz, denn eine “Heim-Sortierstelle” mit Plastik, Alu, Glas kann eine grosse Fläche einnehmen. Würde jemand genau so akkurat trennen wie wir bei WeRecycle müsste er 10 verschiedene Säcke bereitstellen und damit sicher einen kleinen Raum füllen.

 

3. Zeit sparen

 

Zeit ist auch eine Resource mit begrenzter Verfügbarkeit, leider gibt es hier jedoch keine Möglichkeit zum Recycling, deswegen umso wertvoller. Mit dem WeRecycle Abo nähert sich der Zeitaufwand fürs Recycling dem Nullpunkt.

 

4. Vereinfachter Alltag

 

Google wird bombardiert mit Recycling Fragen. Wo ist die nächste Aluminium Station? Kann ich PET im Plastikcontainer entsorgen? Gibt es Papierrecycling? Mit unserem Abo gehört dies in die Vergangenheit. Zehn Wertstoffe nehmen wir an und alles kommt einfach in den Sack.

 

5. Unterstützung der Schweizer Umweltszene

 

Start Ups im Umweltbereich sind eher selten in der Schweiz. Mit dem Abo helfen Sie mehr Aufmerksamkeit auf die Szene zu richten.

Vielen Dank!